Wunsch & Wirklichkeit

Wie in jedem neuen Jahr starten die meisten Menschen mit den allerbesten Vorsätzen in die nächsten 365 Tage dieses Jahres 2004. Aber wie viel Zeit wird vergehen, bis ihre gut gemeinten Wünsche am harten Fels der Realität zerschellen? Zwei oder vier Wochen? Ein Vierteljahr später …? Und Hand aufs Herz: Wie viel Vertrauen haben Sie in Ihre eigenen Ziele, dass Sie heuer davon 80 oder mehr Prozent verwirklichen können?

Angenommen, Sie erreichen Ihr vorgenommenes Soll tatsächlich, dann haben Sie sicher auch kein Problem damit, täglich mit Wohlwollen Ihr Antlitz im Spiegel zu betrachten. Doch – wie schwach muss man sich fühlen, wenn man sich jedes Jahr aufs Neue etwas vornimmt, um es kurze Zeit später wieder als Schlappe ad acta zu legen? Glauben Sie, dass man sich selbst noch vertrauen und achten kann, wenn sich immer wieder zeigt, dass die sich selbst gesteckten Ziele nicht erreicht werden können?

Nun stellen Sie sich vor, dass Ihnen jemand die Gewissheit geben würde, dass Sie tatsächlich Wünsche in Ziele formulieren und Ihre Vorhaben auch erreichen können. Wie ginge es Ihnen damit? Fühlt sich das nicht grandios an? Und das schlechte Gewissen? Ist es noch da?

Dieser »Jemand« sind Sie selbst! Sie allein bestimmen Ihre Richtung, und es liegt in Ihrer Macht, Ihre Lebensvision zu entdecken und ihren Ideen Flügel zu verleihen. Abertausende Menschen vor Ihnen haben erfolgreich bewiesen, dass ein traumhaftes Leben kein Zufallsprodukt, sondern eine zielbewusste Entscheidung ist. Ich wünsche Ihnen für das neue Jahr den Mut und die Konsequenz, aus Ihren Wünschen Wirklichkeit werden zu lassen. Wege gibt es viele. Sie müssen sie nur entschieden gehen wollen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.