Lebensenergie

Nelson Mandela sagte einmal, unsere größte Angst läge nicht darin zu versagen oder schwach zu sein, sondern darin, unsere ganze Kraft zu leben. Obwohl wir häufig im Stillen von unserer Kompetenz und Stärke träumen, bleibt im Außen nicht viel davon übrig. Gesellschaftliche Standards machen es uns bequem und unverfänglich, lieber unter dem Deckmantel der Allgemeinheit zu verschwinden, als in vorderster Front sichtbar unsere Aufgabe zu vertreten. Stark sein, ist gefährlich, und wer seine Kraft lebt, ist angreifbar, muss sich ständig unter Beweis stellen, verteidigen und für das einstehen, was er gerade tut. Energielosigkeit darf demnach auf dem Hintergrund einer tief liegenden Angst vor Selbstverantwortung interpretiert werden! Was drückt »Nieder-Geschlagen-Sein« anders aus als die Resignation vor seiner eigenen Würde und Stärke und die freiwillige Unterordnung an die Bedingungen seiner Umwelt. Menschen, die wir für ihre Leistungen bewundern, sind auch Menschen, die ihr individuelles Potenzial demonstrativ leben. Es ist die Ohnmacht gegenüber der Präsenz eines selbstbewussten Ausdrucks, die uns lustlos und schwach macht.

Lebensenergie ist ein Geschenk an Menschen, die Mut haben, ihre Vision zu leben. Lebensenergie ist der Gewinn eines verantwortungsbewussten Umgangs im Kontext des sozialen Miteinanders. Lebensenergie erwächst aus dem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und dem Vermögen, die Ursachen von Misserfolgen zuerst bei sich selbst zu suchen. Lebensenergie schöpft jeder Einzelne aus einem gesundheitsbewussten Verhalten, wie z. B. bewusste Ernährung. Lebensenergie ist auch die Summe einer Lebensphilosophie, die sich dem Leben ganz hingibt und vertrauensvoll das anerkennt, was im Moment ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.